Monatliche Archive: Juni 2018


Portsmouth, eine wunderschöne Hafenstadt Englands

Hallo zusammen, nun ist es geschafft, vier Wochen Praktikumseinsatz in einem Theater in Portsmouth.  Meine Arbeitszeiten waren Montags bis Freitags 9 – 17 Uhr. Zu meinen Aufgaben gehörten: Telefongespräche mit Kunden E-Mails versenden Bühnenbilder aufbauen (Utensilien anmalen, sägen, bohren) Flyer verschiedener Events in den einzelnen Shops verteilt Events auf Facebook […]


Viel zu Spät veröffentlichter sechster Tag 1

La La (Wörtlich: Ja Ja, Umgangssprachlich: Alles klar.)   Unser erster nennenswerter Halt, nach einem gewohnt hervorragenden Frühstück (Kräuterkäseomelette mit nepalesischem Käse aus Nepal), waren die Headquarter der Nepal Youth Foundation.   Auszeichnungen und Bilder von NYF Projekten schmücken die Wand. Wir werden herzlich von allen Seiten begrüßt und vorgestellt. […]


Last 2 weeks in Portsmouth, heil heim gekommen

Weil es sich größtenteils um Berichte von meiner Arbeit handelt, weil sie eben Montag bis Freitag 6:00 aufstehen, 17:30 zurück sein, die meiste Zeit einnimmt, will ich etwas auflockern mit einem Bild von vor der Arbeit haha: Montag, 18.06. Mit Kollege Dis viele geschnittene Bleche durch die Entgratungsmaschine „DeluxeMachine 1100 […]


[Halbzeit] 2/4 Wochen Portsmouth ÜBERLEBT :D

Ich hatte die ersten 4 Tage so viele Eindrücke, die ich  in der anfänglichen Euphorie loswerden musste. Da ich dachte, dass ich zwar gerne erzähle, aber auch nicht weiter jeden Tag einen extra Eintrag anlegen will, habe ich bis zur Halbzeit des Praktikums einige Eindrücke in meinen Notizen gesammelt. Einmal […]


Dhanyabad धन्यवाद 5

Dhanyabad – Vielen Dank (Bilder Folgen noch, da es einfach zu viele zum Auswerten waren.) Der dritte Tag in Nepal. Wieder zu viele Eindrücke um ihnen in diesem Blogeintrag gerecht zu werden. 2:00, Schlafen gehen Der Vortag war lang und vor allem in der Nachbereitung anstrengend. Harald und ich saßen […]


Namaste 3

Dienstag, den 5.5.2018 Bereits gespannt auf die bevorstehende Reise traf sich unsere Gruppe, bestehend aus Hr. Dr. Bähr , Fr. Kandilova, Mir (Björn) und Harald, am Mannheimer Hauptbahnhof um gemeinsam mit dem ICE unser erstes Etappenziel, den Frankfurter Flughafen, zu erreichen. Die Stimmung war vorfreudig, Nepal noch unfassbar weit weg. […]