Aufenthalt in Cordoba, Spanien


Nun ist mein vierwöchiges Auslandspraktikum zu Ende und ich möchte meine Erfahrung mit euch teilen.

Ich arbeitete in einem Unternehmen, welches Lebensmittel an hilfsbedürftige Menschen verteilt. Dort habe ich unterschiedliche Aufgaben gehabt. Folgendes gab es zu tun:

  • Warenein- und Ausgänge von Lebensmitteln im System gebucht
  • Warenein- und Ausgänge auf Richtigkeit geprüft
  • Kunden- bzw. Lieferantendaten angelegt
  • Unterlagen sortiert und abgeheftet

Nach meinem Arbeitstag hatte ich genügend Zeit um die wunderschöne Stadt namens Cordoba zu erkunden.

Patio De Los Naranjos
Alcázar de los Reyes Cristianos

Wetter:

Da es öfters mal über 30 Grad hatte, haben sich die Menschen eher in den späten Abendstunden getroffen und ihren Abend gemeinsam verbracht.

Menschen:

Die Menschen waren nett und immer gut gelaunt.

Fazit:

Ich habe durch meinen Auslandsaufenthalt in Spanien viele neue Menschen kennengelernt, mit denen ich jetzt noch Kontakt habe. Meine Sprachkenntnisse haben sich deutlich verbessert, da ich mit sehr vielen Menschen nur englisch kommuniziert habe und auch einzelne Wörter bzw. Sätze auf Spanisch angewendet habe, die ich zuvor erlernt hatte.

Ratschlag:

Nutzt diese Chance! Durch ein Auslandspraktikum lernt ihr neue Arbeitsweisen kennen und könnt eure Sprachkenntnisse verbessern. Außerdem lernt ihr viele tolle Menschen, bzw. neue Kulturen kennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.