Dritte Woche in Málaga – explorar el área


Hola a todos, ich melde mich zurück aus Spanien. Nun ist bereits die dritte Woche verstrichen und ich fühle mich immer mehr wie zu Hause hier. Die Straßen sind fast schon vertraut und ich fühle mich nach wie vor einfach wohl in dieser Stadt.

Das Praktikum ist mittlerweile auch etwas interessanter, ich bekomme jetzt anspruchsvollere und abwechslungsreichere Aufgaben. Es macht Spaß und die Zeit vergeht in der Regel wie im Flug bei der Arbeit.

Nach der Arbeit entspann ich meistens etwas, wie die meisten Spanier, in der Siestazeit. Oder ich geh an den Strand oder in die Stadt, es ist einfach super, dass man alles zu Fuß von meinem Hostel aus erreichen kann. Ich muss nur sehr selten mit dem Bus fahren.

Am Abend treffe ich mich oft mit Freunden, zum Tapas essen, was trinken oder diese Woche auch zu einem Pubquiz. Auf dem Programm von Europroyectos standen diese Woche wieder einige Museen, unter anderem das Museo de Málaga, das größte Museum von Málaga.

Am Wochenende hab ich zusammen mit einer Freundin die Stadt Mijas besucht. Es lohnt sich wirklich aus Málaga raus zu fahren, jeder Ort hat hier seinen eigenen Charme und keiner ist wie der andere und mit dem Bus ist es wirklich günstig. Auf dem Rückweg haben wir noch der große Stupa von Benalmádena besucht und sind zufällig auf ein sehr schönes, kleines Schlösschen  namens Colomares gestoßen, ich war sofort fasziniert von diesem Ort, mit dem Blick auf das Meer einfach wunderschön. Es hat zwar keinen großen geschichtlichen Hintergrund, da es erst 1987 und 1994 errichtet wurde, erinnert aber ein bisschen an Disneyland und ist echt schön anzuschauen.

Mijas Pueblo – el Pueblo blanco

Der Stupa von Benalmádena

Ausblick auf Benalmádena Pueblo und das Meer

Schloss Colomares in Benalmádena

Natürlich hab ich die letzte Samstagnacht auch nochmal genutzt, das Nachtleben in Málaga zu genießen. Zusammen mit anderen Erasmus Studenten der Universität, unter anderem auch ein paar Mädels aus Deutschland, hatten wir eine gute Zeit. Und man muss wirklich sagen die Spanier verstehen es zu tanzen 😉

Den Sonntag habe ich, wie jeden Sonntag bis jetzt, mit Freunden am Strand verbracht. Es gibt einfach nichts Schöneres als am Strand zu relaxen, ein bisschen im Meer zu schwimmen, Volleyball zu spielen und mit guter Musik und guter Gesellschaft das Leben zu genießen.

Die letzte Woche ist jetzt bereits angebrochen und ich kann nicht glauben wie schnell die Zeit vergangen ist. Würde mich jemand fragen ob ich nochmal einen Monat bleiben wollte, ich würde sofort zusagen. Aber alles hat einmal ein Ende und ich werde die letzten Tage in vollen Zügen genießen.

Con Amor, Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.