Erste Woche in Málaga – como en el paraíso :)


¡Hola mis queridos!

Jetzt bin ich bereits eine Woche hier in Málaga, aber es fühlt sich so an, als wär ich schon viel länger hier.

Ich verliebe mich jeden Tag ein bisschen mehr in diesen Ort. Die Palmen überall, die zahlreichen kleinen Gassen mit süßen kleinen Cafés oder Bars und nicht zuletzt die freundlichen Leute hier machen diesen Ort perfekt.

Am ersten Tag hat mir Marco von Europroyectos den Strand und die Stadt gezeigt. Er hat mir alles über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten erzählt. Natürlich hab ich viele Bilder gemacht, es gibt so viele tolle Orte hier.

Marco hat mir auch meine Firma gezeigt, bei der ich die nächsten vier Wochen mein Praktikum machen werde. Es handelt sich um ein mittelständischen Unternehmen, das Küchenausstattungen vertreibt.

Die erste Woche habe ich im Praktikum damit verbracht, die Ablage zu sortieren. Natürlich hoffe ich, dass ich nächste Woche auch noch andere Aufgaben bekomme, bei denen ich meine in der Ausbildung erlernten Fähigkeiten besser einsetzen kann, aber für den Anfang war diese Arbeit wirklich okay. Ich konnte selbständig arbeiten und mich mit den Dokumenten der Firma vertraut machen.

Mein Chef spricht ein bisschen Englisch, aber meine anderen Kollegen sprechen nur Spanisch. Aber alle sind sehr nett und ich fühle mich echt wohl bei der Arbeit.

 

Am Abend des ersten Arbeitstages war ich zusammen mit anderen Praktikanten aus dem Hostel in einer Bar und wir verbrachten einen schönen Abend. Man kann wirklich sagen, dass Málaga nachts lebt, alle sind gut drauf und die Atmosphäre ist einfach toll. Ich verbringe viel Zeit mit den anderen hier im Hostel, die meisten sind aus Tschechien und sehr nett.

Es brauchte ein bisschen Zeit mich hier in Málaga zurechtzufinden, aber langsam kenne ich die Wege. Trotzdem ist Google Maps immer ein guter Freund und Helfer 😉

Am Samstag haben die Mädels aus Tschechien mich eingeladen, mich ihrem Trip nach Granada anzuschließen. Das ist ist ebenfalls eine wunderschöne Stadt, wir haben uns dort mit einer Mitarbeiterin von Europroyectos Granada getroffen und sie hat uns die Stadt gezeigt. Wir haben uns Alhambra angeschaut (allerdings nur den kostenlosen Teil, für eine Eintrittskarte muss man zwei Monate vorher buchen) und einen sehr schönen Garten.

Ausblick auf Granada

Under the Palmtrees 🙂

Gruppenbild mit den Mädels aus Tschechien und Europroyectos Granada

Like in Paradise 🙂

Jardines de la Fuente del Triunfo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weltkulturerbe Alhambra

 

Wir haben einen wunderschönen Tag verbracht und kehrten sehr glücklich abends zurück in unser Hostel.

Ich kann wirklich sagen, dass ich eine super Zeit hier habe. Ich hab auch schon einige andere Erasmus Studenten außerhalb des Hostels kennengelernt und Reisende von der ganzen Welt, alle sind so offen hier und ich lerne jeden Tag neue nette und interessante Leute kennen.

Ich bin gespannt was ich noch alles hier erleben werde!

Eure Julia

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.