Mein Praktikum in Polen


Das Auslandspraktikum in Polen, genauer gesagt Breslau, welches während den gesamten Sommerferien 2019 stattfand, war eine positive und gute Erfahrung für mich. Trotz des etwas kurzen Aufenthaltes von lediglich drei Wochen, konnte ich sowohl meine sprachlichen als auch kulturellen Erfahrungen bzw. Sichtweisen erweitern und daraus mehr Selbstbewusstsein sammeln. Die freie Zeit begeisterte mich ebenso wie das Arbeiten im „Betrieb“, auch wenn der „Betrieb“ aus einer Fremdsprachenschule bestand und das Aufgabenfeld nicht meinem Ausbildungsniveau entsprach, sondern eher bescheidenen Charakter besaß. An die Tätigkeiten gewöhnte ich mich mit der Zeit und machte demzufolge das Beste draus! Da ich mit einem sehr engen Freund aus der Ausbildung mich dort aufgehalten habe, waren die einsamen Momente ziemlich gering und die gemeinsame Zeit verbindet einen noch mehr, sowohl persönlich, als auch freundschaftlich! Auf jeden Fall strahlt dieses Auslandspraktikum überwiegend positive Lichtblicke aus und ich bin den Verantwortlichen von Erasmus, der Frau Harms und der „Futurum Organisation“ auf jeden Fall sehr dankbar, dass die Vorbereitung und die Organisation einwandfrei geklappt haben und eindeutig zum Gelingen dieser einmaligen und genialen Zeit in Polen beigetragen haben! Herzlichen Dank dafür 🙂

Von Daniel Kuhr
Auszubildender zum Industriekaufmann, drittes Lehrjahr

Hier ein paar meiner Bilder, die ich mit meiner Kamera aufgenommen habe:

 Ein Blick von oben lohnt sich immer!

Das ist der Bahnhof in Breslau – können unsere Bahnhöfe bitte auch so aussehen? 😀 Die Wassershow gibt es jeden Freitag, wir konnten sie uns sogar zweimal ansehen. Das war wirklich schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.