Online Marketing Rockstars Festival


Tag 1 – Die Anreise

Alles war noch still. Niemand hat etwas gesagt, aber kann man das um 6:00 Uhr morgens jemandem verübeln? Wir saßen im Zug Richtung Hamburg. Leises Atmen. Leises Kichern. Hier und da mal ein leises Gespräch.  Je näher wir am Ziel waren, umso lustiger wurde die Stimmung. Wir wurden mit jedem Kilometer aufgeregter. Was wird uns erwarten? Wie wird es aussehen? Welche berühmten Gesichter wird man erkennen? 100 Fragen sind uns im Kopf herum geschwirrt. Nur noch wenige Stationen trennten uns von Hamburg. Wir hofften, dass die Messe genauso wird, wie wir sie uns vorstellten oder sogar unsere Erwartungen übertreffen wird. Wir waren aufgeregt und gespannt was auf uns zukommt. Leider mussten wir feststellen, dass wir im falschen Hotel gelandet sind. In Hektik wurde ein neues Taxi bestellt. Endlich angekommen. Damit wir unser Gepäck nicht über die Messe schleifen mussten, haben wir es im Hotel abgestellt. Frisch machen. Umziehen. Schick machen und los ging es zur Messe, die zum Glück nur 10 Minuten zu Fuß von unserem Hotel entfernt war.

 

Tag 1 – Die Expo

Auf der Messe angekommen, ging es für uns erst einmal zum Check-In. Tickets herauskramen. Besucherpass und Bändchen anlegen und ab zur Garderobe. Nachdem wir unsere Jacken und Taschen abgegeben hatten, wollten wir unseren Chip, mit dem wir bezahlen konnten mit Geld aufladen. Aufgrund technischer Probleme wurde aus „Cashless Payment“, dann doch „Cashless“ und das Essen und Trinken auf der Expo war bis 17:00 Uhr kostenlos. Also ab durchs Drehkreuz und rein ins Getümmel. 25.000 Besucher wurden auf den beiden Messetagen und der Konferenz am Freitag erwartet. Bereits am frühen Vormittag war eine unglaubliche Menschenmasse auf der Expo unterwegs. In zwei großen Messehallen präsentierten sich Premium-Aussteller wie Google, Facebook und Instagram. Insgesamt befanden sich auf 25.000 qm² Fläche 200 Aussteller auf der Expo. Rundherum gab es überall Vorträge und Diskussionsrunden zu den verschiedenen Themen aus dem Online Marketing Bereich. Auf der Expo Stage präsentierten sich Speaker wie Casey Neistat (YouTube Influencer & Beme), Karl Ess (YouTube Fitnessstar) und Tarek Müller (About You). Wir konnten viele spannende Dinge rund um das Thema Online-Marketing lernen und viele neue Eindrücke gewinnen. Völlig geschafft ging es für uns gegen 17:00 Uhr zurück zum Hotel, um uns kurz etwas auszuruhen und frisch zumachen, bevor es um 18:00 Uhr auch schon wieder zum Messegelände losging. Es stand die Expo-Party an. Eine kleine, gemütliche Party mit Bands wie Meute, Thees Ulmann und Oli P. Also eine Art Afterwork-Party mit Come together. Relativ früh ging es für uns dann auch schon wieder zurück ins Hotel und ab ins Bett, denn wir mussten fit für den nächsten Tag sein. Am Tag 2 stand das absolute Highlight der Online Marketing Rockstars an – Die Konferenz!

 

Tag 2 – Die Konferenz und Aftershow-Party

Moin Moin Hamburg! Der frühe Vogel fängt den Wurm…bereits um 7:30 Uhr saßen wir alle beim Frühstück und stärkten uns für den bevorstehenden Tag. Nach Kaffee, Brötchen, Crossaints, frischem Rührei und Obst, ging es auch direkt schon los zur Konferenz. Wir waren sehr gespannt was uns erwartet. Schließlich fand die Konferenz nur für ausgewählte Besucher statt und wir durften dabei. Nach Betreten der Konferenzhalle waren wir im ersten Moment sprachlos, im zweiten Moment packten wir dann alle unsere Smartphones aus und fingen mit dem Fotografieren an. Wahnsinn – was für eine Bühne! Vor uns standen hunderte von Stühlen und am anderen Ende eine unglaubliche Bühne – 64 Meter breit und 18 Meter hoch! Ringsherum befanden massenweise Kühlschränke, gefüllt mit Getränken und verschiedenen kleinen Speisen. Außerdem gab es noch frisch zubereitetes Sushi, warme Nudeln, Obst und natürlich Kaffee. Auf den riesen Bildschirmen der Bühne war mittlerweile ein Countdown zu sehen, dazu lässige Beats von DJ Plazebo. Die Spannung stieg. Die letzten 10 Sekunden war das Kribbeln in jedem von uns zu spüren. Plötzlich, eine Stimme aus dem Off und eine gigantische Lightshow oder die 11Freunde in ihrem Live-Ticker sagten:  „Wow, eine Lightshow aus dem Orbit. Kein Wunder, dass die für die Elbphilarmonie so viel länger gebraucht haben. Alle Lichter der Welt wurden zum Beispiel hier verbaut.“ Dann betrat Philipp Westermeyer, Gründer der Online Marketing Rockstars die Bühne, stellte alle Speaker und die Fachleute an der Bar vor. Danach folgte ein Vortrag mit dem Titel „State of the German Internet“.  Dort erfuhren wir welches die 10 erfolgreichsten deutschen Unternehmen im Internet sind und wie sich dies in den nächsten Jahren entwickeln wird. Es folgten weitere spannende Vorträge von Größen wie Andrew „Boz“ Bosworth (VP Ads & Business Platform, Facebook), Gary Vaynerchuck (CEO, Vaynermedia) und Alexander Nix (CEO, Cambridge Analytica). Fast alle Speaker hielten ihren Vortrag in englischer Sprache, trotz allem konnten wir dem Inhalt meist gut folgen und haben einiges gelernt und für die Zukunft mitgenommen. Einen Überraschungsgast gab es auch noch. Zwischen den vielen informativen Vorträgen, traten unangekündigt die Fantastischen Vier auf dieser gigantischen Bühne auf. Ein tolles Konzert, zur Einstimmung auf die Aftershow Party am Abend. Völlig geschafft ging es dann gegen 16:30 Uhr zurück zum Hotel. Doch Müdigkeit durfte keine gezeigt werden, denn um 18:00 Uhr ging bereits die Aftershow Party los, zu der wir natürlich rechtzeitig da sein wollten, um uns einen Platz in den vorderen Reihen zu ergattern.

Dröhnender Bass, volle Halle, viele Menschen. Mit dem Schritt in die Messehalle, betritt man eine andere Welt. Alles voller Menschen die gut gelaunt sind. Jede paar Meter eine Bar. Wir probierten uns durch die Menge zu drängeln, um nach vorne zu kommen, um die beste Aussicht zu haben. Die Aussicht auf die Band Beginner… und ich kann euch sagen, das Kämpfen mit Armen und Ellenbögen hat sich definitiv gelohnt. Die Stimmung war atemberaubend. Nicht nur Beginner waren super, auch der Chor der Hamburger  Goldkehlchen haben uns geflasht. Sie sind kein normaler Chor aus alten Menschen. Nein, 70 junge, hübsche und gutaussehende Männer, die nicht singen können. Doch zusammen haben Sie eine super Show gemacht.

Nach den beiden Shows hat der DJ den Tag zur Nacht gemacht. Wir haben bis in die Morgenstunden getanzt und sind alle tot müde in unsere Betten gefallen. Wir träumten noch immer von den vielen Lichtern und der Bass klang in unseren Ohren nach.

 

Tag 3 – Der Tag danach

Hamburg meine Perle! Raus aus den Federn, ab zum Frühstück und los. Der letzte Tag brach an. Nachdem wir am Samstag lange und ausgiebig gefrühstückt hatten, wollten wir noch etwas die Stadt erkunden, bevor gegen 14:00 Uhr wieder unsere Bahn Richtung Mannheim abfuhr. Also packten wir unsere Sachen und brachen auf. Vorbei an der Sternschanze, ab durch das kunterbunte Schanzenviertel, mit Zwischenstopp am Millerntorstadion des FC St. Pauli, ging es ab an den Hafen. Dort konnten wir noch etwas den Schiffsverkehr beobachten und Elbluft schnuppern. Sogar die Elbphilharmonie ist mittlerweile fertig. Entlang des Hafens gab es auch verschiedene Künstler und Tanzgruppen zu bestaunen. Von den Landungsbrücken aus fuhren wir dann zurück zum Hotel, um kurz unser Gepäck zu holen und dann zum Hauptbahnhof. Dort hatten wir noch eine Stunde Zeit bis unser Zug ging. Zeit um sich noch etwas Proviant für die Fahrt zu besorgen und einen Blick in die schöne Innenstadt Hamburgs zu werfen. Platt von den vielen unglaublich tollen Eindrücken der letzten drei Tage ging es dann wieder zurück nach Mannheim. Die Bahnfahrt verging wie im Flug, da wir mittlerweile sehr müde waren und die Fahrt einfach nur noch zum Entspannen genutzt haben.

Wir sind unglaublich froh, dass wir bei diesem tollen Event dabei sein durften und nehmen für die Zukunft viele Eindrücke und Inspirationen mit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.