Zweite Woche in Málaga – Disfrutar la Vida


~Disfruta cada pequeño momento de tu vida – Enjoy life~

Hallo meine Lieben, da bin ich wieder 🙂 Kaum zu glauben aber jetzt ist schon die zweite Woche vorbei – Halbzeit! Die Zeit rennt so schnell hier und gleichzeitig ist sie so gefüllt mit tollen Erlebnissen, schönen Begegnungen und unvergesslichen Momenten, dass es mir so vorkommt, als wär ich schon Ewigkeiten hier.

Mittlerweile hat sich auch schon eine gewisse Routine hier eingestellt, was die Arbeit betrifft. Das Praktikum ist leider immer noch nicht so spannend, aber immerhin kann ich jetzt ein paar Sachen in den Computer eintippen und weiterhin mein Spanisch verbessern. Ich denke man darf hier in Málaga nicht mit zu hohen Erwartungen an das Praktikum rangehen, hier ist eben nicht derselbe Standard wie in Deutschland. Aber im Auslandspraktikum geht es um soviel mehr, man kann eine neue Kultur kennen lernen, seine Sprachfertigkeiten verbessern und wird sich definitiv auch persönlich weiterentwickeln.

Und nach der Arbeit ist es an der Zeit, das Leben hier in Málaga einfach zu genießen. Ob an den Strand gehen, die Stadt weiter erkunden, Sehenswürdigkeiten besuchen oder abends etwas trinken gehen und Tapas essen mit neuen Freunden, in dieser Stadt fühlt sich alles so entspannt an. Die Leute wirken nicht so gestresst und die Atmosphäre ist so angenehm positiv und fröhlich.

Ich kann auch wirklich nur empfehlen, hier an Language Exchange Treffen teilzunehmen. Hier in Málaga findet nahezu jeden Tag eines dieser Treffen statt und es ist eine super Möglichkeit interessante Leute zu treffen und gleichzeitig sprechen zu üben, sowohl Englisch als auch Spanisch, hier ist das perfekte Trainingsfeld. Letzten Freitag war ich bei einem dieser Treffen und wir haben ein sehr lustiges Sprachspiel auf Englisch gespielt. Es war ein wirklich schöner Abend.

Auf dem kulturellen Programm von Europroyectos stand diese Woche eine Bootfahrt an. Bei wolkenlosen Himmel und traumhaften Wetter war dies wirklich ein gelungener Ausflug.

Weil ich letzten Sonntag den Ausflug zu der Burg Alazaba y Gibralfaro verpasst habe, da ich den Tag lieber am Strand verbrachte, habe ich dies zusammen mit einer Freundin am Donnerstag nachgeholt. Wir waren sehr beeindruckt, vor allem von der atemberaubenden Aussicht. Aber auch die Burg ist sehr sehenswert. Der anstrengende Aufstieg hat sich definitiv gelohnt! 😉

Gestern war ich zum Essen bei Freunden eingeladen, die in derselben Straße wohnen, in der sich mein Hostel befindet. Es gab sehr leckere kalte Suppe und Kartoffeln, was man hier sehr gerne immer im Sommer isst. Das Rezept stammt allerdings aus Litauen, da dies das Heimatland meiner Gastgeberin ist. Zum Nachtisch gab es Tiramisu. Wir hatten einen wirklich lustigen Abend, haben Gitarre gespielt und gesungen und „Wer bin ich“ gespielt, das Standardpartyspiel schlechthin nicht nur in Deutschland 😉

Ich freue mich auf zwei weitere schöne Wochen und hab die Entscheidung ein Auslandspraktikum zu machen noch keinen Moment bereut!

Eure Julia

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.